(Lesezeit: 1 Minute)

MovNat – das Tier in dir!

Nachdem wir uns bei den letzten Blogeinträgen schon mit den ersten uns von der Natur gegebenen Bewegungsmustern wie krabbeln oder der tiefen Hocke beschäftigt haben, gehts heute um das MovNat. Ein Modell, welches unseren Körper wieder versucht auf ursprüngliche Bewegungsmuster zu konditionieren.

Erwan le Corre schuff dieses Trainingskonzept, das uns alle gesund und fit machen kann. Er beschreibt seine Idee MovNat als ein revolutionäres Fitness-Konzept, dass uns wieder dazu bringt, Bewegungen mit Leichtigkeit, Kraft und Eleganz zu absolvieren. Durch MovNat erreichen wir seiner Meinung nach einen körperlichen Zustand, der wie kein anderes Trainingskonzept in den Alltag übertragbar ist.

Grundsätzlich ist jede Bewegung die wir durchführen gut. Egal ob Studio, Cross-Fit oder Rückenfitness.

Klassisches Fitnesstraining – insbesondere an Geräten – ist dennoch künstlich. MovNat versucht unser vollständiges Potenzial wieder auszunutzen. Dazu gehören krabbeln, klettern, heben, tragen, fangen, werfen, balancieren, springen und laufen. Diese mögliche Bandbreite ist in jedem von uns irgendwo vergraben.

© Barni1/ Pixabay

Brauchen wir Sport?

Klassischen Sport benötigt eigentlich niemand, der das Ziel Gesundheit und ganzheitliche Leistungsfähigkeit im Fokus hat. Sport hat immer etwas mit Spezialisierung zu tun, da wir uns spezifische Ziel stecken, wie z.B. einen Marathon laufen oder Muskeln aufzubauen. Spezialisierung erreicht man allerdings nur, wenn man sich an einer oder ganz wenigen Bewegungsfähigkeiten orientiert um diese gezielt zu optimieren.

Ein gesunder und leistungsfähiger Mensch sollte im Idealfall flexibel und vielseitig sein. Daher ist in diesem Fall kein Spezialist, sondern ein Generalist gefragt. MovNat bietet hier tatsächlich einen kompletten Ansatz. Wir benötigen also keinen Sport, nur vielfältige Bewegung.

Nebenbei

Da wir uns zu einer „sitzenden Gesellschaft“ entwickelt haben, ist ein perfektes Training nebenbei ideal und ganz einfach! Egal wie und was, so viel und so unterschiedlich wie möglich bewegen!

Kein Aufzug oder Rolltreppen, auf Stühlen ab und zu mal in die tiefe Hocke oder auch stehen. Balancieren auf dem Bordstein, Einbeinstand in der Bahn, Barfuß zuhause und im Garten. Bewußt heben und tragen, Hüpfen und Co. Nennt es MovNat oder die alte Turnvater Jahn Schule – es kann immer in das alltägliche Leben mit einfließen.

Bewege dich – immer!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Notice: Undefined index: amount in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/addthis-follow/backend/AddThisFollowButtonsHeaderTool.php on line 82

Notice: Undefined index: amount in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/addthis-follow/backend/AddThisFollowButtonsHeaderTool.php on line 82