(Lesezeit: 1 Minute)

Husten, Kopf & Co.

Wenn es aus allen Ecken mal wieder hustet und schnieft, dann trennt sich die Spreu vom Weizen. Training oder nicht? Wann muss der Körper sich erholen und wann ist die Krankheit nur eine Ausrede.

Was natürlich klar sein sollte – wer tatsächlich krank ist, sollte ins Bett. Die Frage ist: Wo hört Gesundsein auf und wo fängt Kranksein an? Trotz Erkältung ins Fitty oder laufen – ein Held des Sports oder einfach nur ein Fanatiker?

Leistung im Sport

Im Leistungssport ist das ganz einfach: “Nur die Harten kommen in den Garten.” Wer Erfolg haben will, sollte bzw. darf nicht zimperlich sein. Viele Leistungssportler stehen daher mit einem Infekt und Fieber auf dem Platz, obwohl ihr Körper um die Gesundheit kämpft. Medikamente können Symptome sehr gut kurzfristig zur Seite schieben. Allerdings wird jeder schon mal die Geschichten gehört haben, dass Sportler mit einer lebensbedrohliche Herzmuskelentzündung auf den Platz gingen und dann leider nur noch auf der Trage runter kamen. Einige Sportler verstarben während des Wettkampfs.
Die große Masse sollte aber das Ziel der Gesundheit im Blick behalten. Hier ist der Sport ein Hobby und kein Job!
 

© Silviarita/ Pixabay

Pillen Alarm

Bei einem bisschen Husten und Schnupfen kann moderate Bewegung ein positiver Unterstützer sein. Fieber ist allerdings ein deutliches Stopschild. Das Immunsystem ist am rotieren und in Alarmbereitschaft. Der Körper ist geschwächt.Wer dann trainiert, dem drohen ernsthafte und lebensgefährliche Konsequenzen. Medikamente helfen im Normalfall, wie schon angespochen, nur symptomatisch. Die Beschwerden weichen zwar für kurze Zeit, das Risiko bleibt weiterhin bestehen. Bei Fieber gibts nur eins – Bett! Einen Artikel über das Schlafen, kannst du hier lesen!

Eine alte Weisheit sagt “Ein Infekt benötigt 7 Tage mit Medikamenten bis zur Genesung, ohne eine Woche.”

Fazit

Was viele von uns verlernt haben – Signale des Körpers zu erkennen und einzuordnen. Nicht unterdrücken oder dramatisieren!

Wer sich in gesunden Zustand regelmäßig etwas belastet, wird die individuelle Leistungsgrenze nach oben verschieben. Das Immunsystem wird gestärkt, aber auch das Körpergefühl. Und genau dieses hilft uns in Krankheitszeiten die richtige Entscheidung zu treffen. Wer sich nicht gesund fühlt, wird automatisch sein Bewegungsprogramm anpassen. Fühlst du dich nur “70%”, gehe spazieren, mach etwas mobilisierende Gymnastik. Bist du wieder auf “100%”, gehe an die Grenzen und verschiebe deine Leistungsfähigkeit nach oben!

Gute Besserung,

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Notice: Undefined index: amount in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/addthis-follow/backend/AddThisFollowButtonsHeaderTool.php on line 82

Notice: Undefined index: amount in /home/www/wordpress/wp-content/plugins/addthis-follow/backend/AddThisFollowButtonsHeaderTool.php on line 82